Kitten kämpfen gegen Katzenschnupfen

Große Sorgen bereiteten uns Violas Kinder.

Drei von den vier Babys hatten Katzenschnupfen bekommen.

Die kleine Nola hatte besonders damit zu kämpfen. Sie mauzte heiser, hustete und nießte. Das kleine Mädchen hatte eine furchtbar verstopfte Nase und die Augen waren zugeschwollen und vereitert.

Sie kam immer wieder zu uns, als ob sie um Hilfe bettelte. Es ging ihr richtig schlecht. 😿

Ihren Geschwistern Mila und Loulou waren ebenso sehr angeschlagen. So fuhr Annett nun zweimal mit dem kleinen Trupp zur Tierärztin Jung. Alle bekamen an beiden Tagen eine Mini-Antibiotiker-Spritze.

Jeden Tag bekommen nun die Minis Augensalbe und Aufbauvitaminpaste ins Mäulchen. Annett kümmerte sich gleich ums Zufüttern mit dem Fläschchen, da die Kitten viel zu wenig wogen. Da sie keine Luft bekamen, hatten sie bei ihrer Mama zu wenig getrunken.

Doch nun schon nach wenigen Tagen zeigt sich der Erfolg.💪 Die Babys sind gut drauf und haben schon wieder tüchtig zugenommen. Wir sind darüber sehr erleichtert.

Die kleine Nola hat einen starken Willen. Ihr Name kommt aus dem Irischen und bedeutet: „die kleine Kämpferin“. Und das ist sie wirklich!

Die schwarze Vila hatte gut durchgehalten. Wo die anderen mit ihrem Katzenschnupfen kämpften, hat sie pudelwohl mit ihrer Mama schon aus einem Napf gefressen.

Wir werden die Medizin noch einige Zeit geben, doch mit einem guten Gefühl. Die Kleinen werden wieder richtig gesund!😺🍀