Findelkinder Kerry und Biene

Letzten Dienstag kam ein winziges Katzenbaby Kerry aus Schöneck zu uns. Es lag in der Scheune und rief nach seiner Mama, die aber nicht kam. Leider hat es nicht gut sein Fläschchen getrunken, hat viel geweint und ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen. 😭

Wir alle haben so sehr gehofft, dass das kleine Fellknäul es schafft. Christine, die auch den kleinen Monty aufzieht, hat ihr Bestes gegeben. Doch es sollte nicht sein.

Heute am späten Nachmittag kamen besorgte liebe Leute und brachten ebenfalls ein kleines Kitten. Biene sein vorläufiger Name. Es lag in Weischlitz im Wald und kletterte dem Finder, der mit seinem Hund Gassi ging, das Bein hoch.

Biene bekam bei uns gleich sein Fläschchen und begann zu schnurren. Die Geborgenheit tat ihm gut. Wieder ein Kleines verloren gegangen und ohne Mama. Heute wird der kleine Schatz von Helga betreut, denn es braucht auch öfter noch sein Fläschchen. Morgen fährt Mario mit ihm zum Tierarzt, da es leicht röchelt und verklebte Äuglein hat. Hoffentlich ist alles ok!

Dankschön an die lieben Leute, welche so wachsam sind und und den verlorenen Seelen helfen!