Jenny

Es gibt manchmal schon „DAS GLÜCK IM UNGLÜCK!“

Unsere Jenny lebte schon seit längerem auf der Straße. Als sie zu uns kam, merkten wir sehr schnell, dass es der lieben Fellnase garnicht gut ging. Sie bekam unsagbar schwer Luft. Sie erhielt mehrere Untersuchungen, auch unter Narkose.

Diagnose: Asthma

Sie war klapperdürr und das Fressen fiel ihr schwer.

Nun kam diese Hitze dazu. Auch im Katzenhaus sind die Zimmer sehr war. Garnicht gut für die ca. 10jährige Jenny.

Doch da war die Katzenfreundin Petra, die vor einiger Zeit beschloss unser Katzenhaus kennenzulernen.

Ihr ging das Schicksal von Jenny sehr nah und meinte sofort, dass sie sich als Pflegestelle zur Verfügung stellt und Jenny in jeder Weise helfen möchte. Anfangs fuhr sie dreimal am Tag ins Katzenhaus, um Jenny zu inhalieren.

Nun ist Jenny bei Petra zur Pflege. WAS FÜR EIN RIESENGLÜCK für JENNY. Bei Petra hat sie das Paradies. Petra unternimmt einfach alles, um Jennys Leiden zu mindern. Sie verwöhnt sie und beobachtet all ihre Schwierigkeiten, um zu helfen.

Jenny lebt auf und genießt die Fürsorge. Sie hält Petra ganz schön auf Trab. Außerden leben noch weitere Katzen in diesem Haushalt. Jeder Bewohner muss auf seine Kosten kommen und der Frieden bestehen bleiben.

LIEBE PETRA….EIN GROßES DANKESCHÖN FÜR DEINE PFLEGE❤️🥰

Du warst zur richtigen Zeit am richtigem Ort!