Ragnar….Sein Leben war zu kurz

Ragnar, unser lieber Streuner fand schnell ein liebes Zuhause. Sein neues Frauchen nahm sich eine Woche Urlaub und die Zwei genossen das Zusammenfinden. Ragnar war ein ganz lieber Schmuserkater.

Doch leider schlug unerwartet das Schicksal zu. Ragnar litt plötzlich an schlimmen Nierenversagen. Drei Tage wurde er am Tropf versorgt, doch er verlor den Kampf. Schließlich wurde er gestern eingeschläfert. Es ist unfassbar traurig. 😭Jetzt, wo er endlich Liebe und Zuneigung spürte und genoss, wurde er aus dem Leben gerissen. Armer lieber Ragnar.😭😭😭

Lieben Dank an seine Besitzerin, die ihn aus dem Katzenhaus adoptierte, obwohl sein Gesundheitszustand nicht eindeutig geklärt war. So konnte er noch eine Woche sein Leben genießen und ganz viel kuscheln. Er liebte Kuscheln. Er fühlte sich in seinem neuen Zuhause sehr wohl.

Auch ein herzliches Dankeschön an die Tierarztpraxis Jung, die Ragnar zur Seite stand. Er wurde dort auch in der freien Minute geherzt und auf den Arm genommen. Tag und Nacht wurde über Ragnar gewacht. 😇

Wahrscheinlich hat er gespürt, dass er nicht gesund war und bei uns Hilfe suchte. Denn Ragnar war so scheu und plötzlich so anhänglich.

Nun liegt er in seiner alten Heimat, in unserem Garten begraben, wo er als Streuner lebte. Es bricht mir das Herz.

Wir werden dich niemals vergessen du lieber Schatz!💖

Mit Genehmigung der Besitzerin: Fotos aus seinem neuen Zuhause