Autor-Archiv:Kristin Stark

Schon wieder zwei Findelkinder

Seit fünf Tagen wohnen nun auch diese zwei kleinen Findelkinder aus einem Dorf bei uns. Sie sind sehr scheu und hatten anfangs mächtig viel Angst. Zwei Tage haben sie keinen Bissen angerührt. Doch nun fressen sie mit Heißhunger.🙏😸 Langsam gewöhnen sie sich auch an uns. Wir hoffen, dass wir diese zwei Winzlinge auch handzahm bekommen.

Ragnar….Sein Leben war zu kurz

Ragnar, unser lieber Streuner fand schnell ein liebes Zuhause. Sein neues Frauchen nahm sich eine Woche Urlaub und die Zwei genossen das Zusammenfinden. Ragnar war ein ganz lieber Schmuserkater.

Doch leider schlug unerwartet das Schicksal zu. Ragnar litt plötzlich an schlimmen Nierenversagen. Drei Tage wurde er am Tropf versorgt, doch er verlor den Kampf. Schließlich wurde er gestern eingeschläfert. Es ist unfassbar traurig. 😭Jetzt, wo er endlich Liebe und Zuneigung spürte und genoss, wurde er aus dem Leben gerissen. Armer lieber Ragnar.😭😭😭

Lieben Dank an seine Besitzerin, die ihn aus dem Katzenhaus adoptierte, obwohl sein Gesundheitszustand nicht eindeutig geklärt war. So konnte er noch eine Woche sein Leben genießen und ganz viel kuscheln. Er liebte Kuscheln. Er fühlte sich in seinem neuen Zuhause sehr wohl.

Auch ein herzliches Dankeschön an die Tierarztpraxis Jung, die Ragnar zur Seite stand. Er wurde dort auch in der freien Minute geherzt und auf den Arm genommen. Tag und Nacht wurde über Ragnar gewacht. 😇

Wahrscheinlich hat er gespürt, dass er nicht gesund war und bei uns Hilfe suchte. Denn Ragnar war so scheu und plötzlich so anhänglich.

Nun liegt er in seiner alten Heimat, in unserem Garten begraben, wo er als Streuner lebte. Es bricht mir das Herz.

Wir werden dich niemals vergessen du lieber Schatz!💖

Mit Genehmigung der Besitzerin: Fotos aus seinem neuen Zuhause

Kitten vor dem Katzenhaus abgestellt

Am Donnerstag früh um 5:00 Uhr begann Mario mit seiner Arbeit im Katzenhaus. Da bemerkte er viele kleine Kätzchen, die miauend umherliefen. Sie sind scheinbar aus dem abgestellten Katzenkorb entwischt. Mit der Taschenlampe suchte er das Gelände ab. Es kamen noch weitere Helfer vom Verein, um beim Suchen zu Helfen. Insgesamt konnten fünf Kätzchen gefunden werden.

Doch wurden nun alle gefunden? Falls der ehemalige Katzenbesitzer dies liest, dann bitte uns eine Meldung zukommen lassen, wieviel Katzen es sind. Er kann anonym bleiben. Vielleicht ein Zettel in unseren Briefkasten. Es wäre traurig, wenn noch Kitten herumirren und verwildern oder zutode kommen.

Wir werden uns gut um die kleinen Fellnasen kümmern. Sie müssen schnellstens zum Tierarzt, denn sie haben Flöhe.

Sascha ist eingeschlafen

Unser lieber Sascha ist gestern nachmittag im Katzenhaus für immer eingeschlafen.😭😭. Wir wussten, dass er uns bald verlassen würde.

Sascha war ein wunderschöner sozialer Kater.

Er streunerte ganz jung vor vielen Jahren an der Talsperre Pirk mit anderen Katzen herum. So kam Sascha zu uns und verbrachte sein weiteres Leben in Sicherheit und Zufriedenheit. Er wurde ca. 15 Jahre.

Sein bester Freund war Carlo. Sie waren unzertrennlich. Sascha liebte seinen Carlo und lief ihm überall hinterher.😻 Leider starb Carlo voriges Jahr.

Doch Sascha konnte seinen Verlust gut überwinden, denn er fand im roten Mexl einen weiteren treuen Freund. Mit ihm kuschelte er auch gern und war immer in seiner Nähe. Das tat beiden gut.😸😺

Im März diesen Jahres kam der schlimme Befund. Sascha hatte ganz furchtbar schlechte Nierenwerte. Der Tierarzt gab ihm nur noch zwei Wochen. Doch Sascha konnte den Sommer noch voll genießen. Er schleckerte oft seine geliebte Milch oder Joghurt.

Nun ist er sanft über die Regenbogenbrücke gegangen und ist bei seinem alten Freund Carlo.

Liebster Sascha, wir freuten uns jeden Tag, dich zu sehen und werden dich niemals vergessen. Machs gut, du treuer Freund.💖

Die Kitten sind vereint

Vor einer Stunde kam das letzte rote Kätzchen der kleinen wilden Streunerbande ins Katzenhaus. Nun sind die fünf Kleinen wieder vereint. Es war von den engagierten Katzenfreunden eine super erfolgreiche Fangaktion💪

Diese Kleinen sind nun in Sicherheit und haben ein schönes Leben vor sich! Wir werden sie nun an den Menschen gewöhnen….mit Geduld, Liebe, Zeit und Leckerlis🥰

Lenny mit den Bernsteinaugen

Update: 29.10.2022

Lenny ist heute in sein neues Zuhause eingezogen. Er hat jetzt einen Spielpartner und bekommt ganz viel Zuwedung. Machs gut, du lieber Schatz🥰

Unser kleiner Sonnenschein Lenny sucht dringend ein Zuhause.

Lenny ist ein Maikätzchen und etwas ganz Besonderes.

Er ist ein Papierkugelkampfsportler. Er liebt seine Papierkugeln über alles und macht die tollsten Spiele mit ihnen. Lenny ist voller Energie und mag, wenn jemand ihm die Papierkugeln in die Luft wirft. Gezielt fängt er sie. Er holt sie wie ein Hund wieder zurück.🐈

Lenny hat auch eine sensible Seite und mag viel kuscheln. Mit seinen bernsteinfarbenden Augen hat er uns verzaubert und unser Herz erobert.💕

Lenny ist sehr sozial. Das hat sich gezeigt, wo sein Geschwister vermittelt wurden und er ihnen lange nachweinte. Dann kam Moritz zu ihm und sie verstanden sich prima. Lenny war wie ein großer Bruder und sie kuschelten viel. Als Moritz ein Zuhause fand, kam Ragnar und Lenny fühlte sich vom ersten Augenblick zu ihm hingezogen. Die zwei harmonierten ausgezeichnet miteinander.

Nun ist Lenny wieder einsam. 😿

Vielleicht hat jemand daheim eine einsame Katze, die sich auch über Gesellschaft freuen würde. Lenny kann sich sehr gut anpassen.

Oder ein Zweibeiner ist gaaaanz viel Zuhause und schenkt unserem Lenny sein Herz und ein Plätzchen auf seinem Sofa.

Er hat es sich so sehr verdient, dieser kleine hübsche sympatische Kater!

Lenny vertreibt garantiert Langeweile und Alltagssorgen.

Wer Interesse hat, könnte ihn schon morgen im Katzenhaus besuchen….in der Zeit von 11.00 Uhr bis 14:00 Uhr. Oder einen anderen Tag. Bitte vorher anmelden!

Schon wieder neue wilde Kitten

Heute ist der 04.Oktober und Welttierschutztag.

Jedes Tier auf Erden hat ein Recht auf ein gutes Leben.

Doch in den meisten Fällen, macht der Mensch vielen Tieren das Leben zur Hölle.

Der Tierschutz ist besonders ein Schutz für Tiere, um sie vor den Grausamkeiten der Menschen zu schützen.

Der Tierschutz ist etwas Gutes und doch muss er sich immer wieder rechtfertigen und um das Leben der Tiere kämpfen.

So sieht es auch in unserer Arbeit aus. Wir kämpfen um das Leben vieler Katzen und um ihr Leid zu beenden. Und der Kampf ist endlos.

Ihr wisst schon…die Kastrationspflicht muss her und würde so viel Elend ersparen.😼

Kaum haben wir die Kitten unserer Streunermamas vermittelt, sind schon wieder neue scheue und verängstigte Streunerkitten zu uns gekommen. Ein lieben Dank an die beherzten Leute, die sich um sie kümmerten und sie mit Fallen einfangen.😇

Tierschutz ist die einzige Chance für solch kleine Fellnasen, um zu überleben. Sie würden ein trauriges entbehrungsreiches Leben fristen. Nun versuchen wir sie handzahm zu machen, damit sie ein gutes Zuhause finden.🙏

Wie gehts Monty und Biene?

Heute liebe Grüße von den zwei munteren Kitten Monty und Biene.😺😸

Monty (mit der weißen Schnute)ist das leibliche Kitten von Mama Günzel. Als Günzel vier Findelkinder mitversorgte, kam Winzling Monty zu kurz und musste mit Fläschen aufgezogen werden. Biene war auch eine kleiner Findling und bekam das Fläschchen. (vielleicht könnt ihr euch an diese Geschichten erinnern).

So nahm unsere Chefin Christine sie zu sich. Nun sorgen sie für reichlich Unfug😂😂

So kleine Racker können einen auf Trab halten, doch es ist schön, sie aufwachsen zu sehen und ihnen ein wunderbares Katzenleben zu ermöglichen. Christine liebt sie sehr.🥰

Kater Ragnar sucht ein Zuhause

Update…06.10.2022: Ragnar wurde in liebe Hände vermittelt😸

Vor einer Woche ging ich mit der Streunerin Ronja zur Tierärztin. Dort offenbarte sich, dass diese Fellnase ein Kater ist. Die Tierarzthelferinnen halfen mir geschwind bei der Namenssuche. So erhielt der Kater den Namen Ragnar.😸

Der Name Ragnar stammt von einem berühmten Wikinger und passt zu diesem Kater.

Kater Ragnar lebte seit mehr als zwei Jahre bei mir als Streuner im Wald und im Heu. Er war absolut scheu. Lies sich nie blicken und war praktisch unsichtbar. Nur die Wildkamera zeigte mir, dass er noch fressen kommt. In der letzten Zeit akzeptierte mein Kater diesen Steuner überhaupt nicht mehr, jagte ihn auf den Baum und vom Grundstück. Das hatte einen Grund. Ragnar wurde mutig, kam und mautzte uns an. Letzten Mittwoch schaute er zur Haustür hinein. Ich war völlig überrascht. Ich durfte ihn streicheln und er ließ sich auf den Arm nehmen. 🙏Er bekam einem Kuschelplatz im Vorraum und ich brachte ihn den nächsten früh gleich ins Katzenhaus.

Zuerst saß er in der Quarantäne und nach seinem Arztbesuch teilt er nun das Zimmer mit dem kleinen Lenny. Und sie verstehen sich prächtig. Lenny mag von der ersten Minute diesen Kuschelkater. 💕

Ragnar leidet an schlimm entzündetem Zahnfleisch. Er braucht noch eine Weiterbehandlung. Dadurch konnte er auch nicht ausreichend fressen und muss nun an Gewicht zulegen. Nach seiner Genesung, kann er adoptiert werden.

Ragnar hat evt. die norwegische Waldkatze im Blut und ist ca. vier Jahre alt. Er hat sich selber gut gepflegt und ist kastriert, entwurmt und geimpft.

Dieser flauschige Kater musste viel entbehren und sein Schicksal ist unbekannt. Nun ist Ragnar ein richtiger Schmusekater. Er genießt jede Berührung, jedes Kuscheln und ist sehr sozial.

Gemeinsam mit Lenny sitzt er gern auf dem Schoß liebt die Zuwendungen. Ragnar ist einfach ein Traumkater.😻

Wer Interesse an Ragnar hat, kann sich gern melden.