So viel zutun!

Im Katzenhaus ist jeden Tag immer viel zu tun. 😅

Mit Saubermachen und Füttern ist der Frühdienst bis Mittags beschäftigt. Oft zu zweit.

Später am Tag dreht der Nachmittagsdienst wieder seine Runde.

Wieder sauber machen, nachfüttern und andere Erledigungen.

Jeder Tag wird abgesprochen.

Wir haben z.Z. zwei Angestellte, die vom Verein bezahlt werden.

Alle anderen Helfer arbeiten ehrenamtlich im Katzenhaus.

Wir sind mit Herz dabei, weil wir Katzen lieben und Leben retten wollen.😻

Leider gibt es immer noch so viel Tierleid…auch bei Katzen.😿

Unser Verein KATZENHILFE hilft, wo wir können.

Tierarztbesuche stehen regelmäßig an….fast täglich.

Unsere Nicole hat diese wichtige Aufgabe übernommen.

Sie fährt unsere Katzen zur Untersuchung, Impfen, Blutabnahme, Operationen usw.

Unser Sorgenkind ist gerade Julchen. Sie wird immer dünner. Unter einer leichten Narkose wurde sie geröntgt und Blut abgenommen. Hoffentlich können wir ihr helfen!🙏

Weiterhin kommt der viele Büro-Aufwand und unsere Öffnentlichkeitsarbeit….auch fast täglich.

Eigentlich ist das Arbeiten im Katzenhaus ein Vollzeit-Job. 🤔

Und nun kommt ihr wieder ins Spiel.

Ohne euch Spender und Unterstützer würde unser Verein niemals so vielen Katzen helfen können.

Euch sagen wir Tausend Dank🙏😇❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

Wer Lust hat bei uns mitzuhelfen, kann sich gern bei uns melden😺

Hunde zu vermitteln

Heute unterstützen wir einen anderen Tierschutzverein.

Vielleicht gibt es Katzenfreunde, die auch Hunde mögen oder jemanden kennen.

Diese lieben Hunde suchen ein liebes Zuhause.🙏❤️🏡

Wer Interesse hat, bitte bei uns melden!


🐕Mira:

– weiß-braun

– 12 Jahre alt

– sehr lieb

– blind, ansonsten körperlich gesund

– sehr ruhiges Wesen

– für jede Streicheleinheit dankbar

– braucht viel Liebe und Fürsorge

– als Zweithund geeignet


🐶Joschi

– Yorkshire Terrier

– 1 Jahr

– hatte keinen guten Start ins Leben…war nur eingesperrt (hatte nicht einmal einen Namen)😪

– ist noch sehr ängstlich…Vertrauen zum Menschen muss erst aufgebaut werden

– sucht Menschen mit viel Liebe und Geduld


🐾Balou

– kleine schwarze

– 8 Monate alt

– geimpft und gechippt

– baucht viel Auslauf, um sich auszupowern (Garten wäre toll)

Bitte ganz viel teilen..(auch wenn es keine Katzen sind) 😇🙏🫶

Danke für das Futter

Dankeschön an alle Futterspender/innen.❤️🧡❤️🧡❤️🧡❤️🧡❤️🧡❤️

Ihr helft uns regelmäßig, dass alle unsere Schützlinge satt werden, ihr Spezialfutter und auch Leckereien bekommen.🙏😺😇

Es gibt Tage, da haben unsere Fellnasen besonders großen Hunger.

Auch unsere 15 Kitten fressen mit viel Appetit.

Sollen sie auch, denn gutes Futter macht sie groß und stark.💪😸

Wir haben leider keine Fotos von allen Spenden. Doch wir danken euch allen. Ihr seid Klasse🫶😸


Katzenmama Lilo…Kampf um ihre Babys

Die junge Katze Lilo sollte eigentlich kastriert werden. Doch sie war schon trächtig.

Die Geburt musste in der Tierarztpraxis zwei mal eingeleitet werden, da es einen Geburrtsstillstand gab. Wie sich nun herausstellte war es 6 Frühchen waren.

Leider hat Lilo zu wenig Milch und alle Kleinen müssen alle zwei Stunden zugefüttert und täglich gewogen werden.

Lilos Besitzerin gab ihr Bestes, denn sie liebt ihre Katze Lilo und die Babys. Es ist jedoch keine leichte Aufgabe.

Bailey war das erste Sorgenkind und wir fanden bei Tina eine Pflegestelle. Doch leider verstarb der kleiner roter Kämpfer Bailey und noch ein Geschwisterchen daheim.😢

Wir danken Tina für ihre spontane Hilfe und Fürsorge!❤️🙏

So wollten wir der Besitzerin helfen und nahmen die ganze Familie (vorrübergehend) zu uns ins Katzenhaus. Doch wer soll sie nachts füttern?

Lilo wurde von der Tierärztin noch einmal untersucht und geröngt, denn sie bekam Fieber und hatte Blutungen.

Zum Glück stabilisierte sich alles.

Im Katzenhaus wurden die verbliebenen Kleinen gefüttert.

Nicole, die unermüdlich wegen der Katzenfamilie im Einsatz war bemühte sich um eine Pflegestelle. Tierarztpraxis Müller wusste Rat.

So übernahm Cindy von der Meerschweinchen-Notstation in Haselbrun die Katzenfamilie in Pflege.

Wir sind sehr froh über diese Hilfe.

Vielen lieben Dank dafür!🙏❤️

Lilo gehts jetzt gut. Sie ist jetzt zur Ruhe gekommen und auch ihre Milch ist eingeschossen.

Leider ist auch das kleine graue Baby Hope und später das größere weiße Baby Bounty verstorben.😪 Obwohl sie gut getrunken haben.

Nun sind noch das kleine weiße Peanut und das rote Cookie bei der Mama.

Wir hoffen alle sehr, dass die Zwei die Welt kennen lernen dürfen.🙏🙏

Vielen Dank der Tierarztpraxis Jung und der Tierarztpraxis Müller für die schnelle Hilfe und Unterstützung!🙏😇

Bruno kann richtig sehen

Etwas besonders Erfreuliches zum Sonntag.😊

Bruno hatte vor kurzem eine kleine Augen-OP. Schaut nur, wie er nun seine Augen öffnen kann und alles beobachtet.

Er genießt gerade sein Leben.😸

Er lebt z.Z. im Gehege und hat liebe Gesellen um sich. Es geht ihm richtig gut. Gestern konnen wir Buno auch beim Spielen mit einem kleinen Ball und Stofftier beobachten. Er springt vor Vergnügen auf einen Ast, was er den anderen Katzen nachahmt.

Es freut uns sehr, dass Bruno so aufblüh.😇

Wenn man bedenkt, dass Bruno von seinem Leiden erlöst werden sollte, da es ihm sehr schlecht ging. Er hatte schlimmen Durchfall und seine Bauchspeichel-Erkrankung blieb damals unentdeckt.

Seine damalige Besitzerin kümmerte sich liebevoll um Bruno und seinem Freund Erik.

Leider verschlechterte sich der Zustand von Bruno immer mehr.

Der Tierschutzverein Rehau nahm sich der Sache an, gab Bruno und seinem Freund Erik eine Chance und brachte ihn zu uns. Erik ist leider schon verstorben.